Thema

Gesichtspflege

In den heissen Monaten braucht die sonnengeküsste Gesichtshaut eine besondere Pflege. Wie können Sie Ihre Pflegeroutine im Sommer anpassen?

Nicht nur die Garderobe muss dem Wetter angepasst werden. Im Sommer schwitzt man mehr, die Luftfeuchtigkeit ist höher und man verbringt mehr Zeit an der frischen Luft. Beim Schwitzen wird die Haut fettiger und die zugesetzten Poren fördern Hautunreinheiten. Doch die Haut verliert durch Schwitzen auch an Flüssigkeit und wird trocken, was wiederum eine verstärkte Talgproduktion fördert. Fettige Wintercremes sind daher keinesfalls für den Sommer geeignet.

Auch die schädlige UV-Strahlung ist im Sommer zu hoch, und Klimaanlagen sowie salziges Wasser im Meer (oder auch Wasser mit Chemikalien im Freibad) strapazieren die Haut enorm und lassen sie austrocknen. Unsere Gesichtshaut ist empfindlicher und in der Regel deutlich strapazierfähiger als unsere Körperhaut.

Hier haben wir die besten Tipps für eine sommerliche Beauty-Routine gesammelt.

  • Für eine sanfte Make-up Entfernung verwenden Sie ein Mizellenwasser mit Double-Cleanse-Effekt, das nicht nur Make-up, sondern auch Schmutzpartikel und überschüssigen Talg entfernt.

  • Sie können Ihre Haut mit einem Waschgel erfrischen, das Minze, Ginko, Traube oder Kieselerde beinhaltet.

  • Stellen Sie Ihre Tagescreme über Nacht in den Kühlschrank für einen frischen Kick am Morgen.

  • Greifen Sie zu leichten erfrischenden Cremes, die auf Wasserbasis hergestellt sind und sich besonders gut auf der Gesichtshaut verteilen lassen.

  • Die Gesichtscreme für Pflege-Routine im Sommer soll unbedingt feuchtigkeitsspendend sein (zum Beispiel Creme mit Hyaluronsäure) und weniger Fett enthalten.

  • Der Lichtschutzfaktor des Pflegeproduktes sollte mindestens 20 betragen. Tragen Sie es direkt nach der Reinigung am Morgen. Beachten Sie, dass auch unsere Lippen einen guten UV-Schutz brauchen. Dazu gibt es spezielle Lippenpflege mit LSF.

  • Um die trockene Gesichtshaut zwischendurch zu befeuchten, wenden Sie ein Gesichtspflegespray an. Das ist besonders praktisch unterwegs.

  • Nach der Hautreinigung können Sie die Haut mit edlem Rosenwasser erfrischen, das aus kontrolliert biologischem Anbau stammt und Ihre Haut mit viel Feuchtigkeit verwöhnt.

  • Machen Sie ein sanftes Peeling einmal pro Woche, um die alten Hautzellen zu entfernen und Porenverstopfungen, Hautunreinheiten sowie Pickel vorzubeugen.

  • Gesichtsmasken mit Kühlungseffekt und mit entzündungshemmenden Inhaltsstoffen wie Heilerde oder Teebaumöl sorgen für ein frisches Hautgefühl.

Optimieren Sie Ihre sommerliche Beauty-Routine saisonspezifisch und Ihre Haut freut sich bestimmt über solches Verwöhnprogramm!

Fakten zum Thema

  1. Unsere Haut ist im Sommer täglich rund 17 Temperaturwechseln ausgesetzt, was ihre Feuchtigkeitsproduktion beeinträchtigt.
  2. Durch aggressive Reinigungsprodukte und durch Feinstaub kann die natürliche Barriereschicht der Haut geschädigt werden, was als Folge den Feuchtigkeitsgehalt der Haut beeinflusst.
  3. Unsere Haut verliert im Schlaf viermal so viel Wasser wie am Tag.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.